Über den Fingerklopfer

Als Kon­sumen­sch befind­et man sich fast täglich in den Fang­seilen von gut aus­geleuchteten Kon­sumgütern in kli­ma­tisierten Regal­land­schaften wieder und achtet darauf mehr als die Summe sein­er oft gelenk­ten Bedürfnisse zu sein.

Die Welt ist ein Puppentheater!

Die Welt ist ein Pup­penthe­ater und oft ist nicht mehr klar, wer die Fäden zieht. Im täglichen Leben als Kon­sument, kom­mu­nizieren­der und beobach­t­en­der Mit­men­sch, Eltern­teil als auch Großs­tadt­men­sch bleiben viele Ein­drücke oft in der Hek­tik unkom­men­tiert liegen, obwohl sie es ver­di­enen her­vorge­hoben zu wer­den.

In immer neuen Ansprüchen an den Einzel­nen, die Gesellschaft oder den Kopf gesenk­ten Laufkun­den, wird es unüber­sichtlich­er den von allen Seit­en ein­trudel­nden Anforderun­gen abzuwä­gen oder kon­tra zu denken.

Konform, ideal, individuell, nachhaltig, ökonomisch, wertvoll!

In diesem Blog halte ich Momen­tauf­nah­men zu alltäglichen Sit­u­a­tio­nen fest, die Kopf­schüt­teln verur­sachen und Verän­derungswün­sche tief im Inneren aus­lösen. Oft ein­fach aber auch manch­mal um die Ecke gedacht, mit ein­er Prise Sarkas­mus oder auch etwas zynisch gewürzt.

Ich wün­sche viel Spaß beim Lesen und freue mich auf angeregte Diskus­sio­nen, schnell kom­men­tiert oder fach­lich fundiert - aber bitte immer fair und fre­undlich!